KuuNa - Kultur und Natur

 

Tipi - Seminar

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Aufbau eines Tipis mit vielen Hintergrundinformationen, Tipps und Tricks

Ein Tipi aufzubauen ist längst nicht so einfach, wie es scheint. Ohne das notwendige Knowhow ist es eine knifflige Angelegenheit. Es kann passieren, dass die Plane gegen Ende des Aufbaus an der Vorderseite nicht um die Stangen herum passt. Manchmal hängt sie auch viel zu hoch über dem Boden oder liegt unten auf. Oft lässt sich dies im Nachhinein nicht mehr korrigieren und alles muss wieder abgebaut werden.

 

   

Die Anordnung der Stangen ist wichtig, damit sie am

 

Kreuzungspunkt möglichst dicht beisammen sind.

 


Die Stangen für ein Tipi mit einem Durchmesser von 6 Metern sind ca. 8 Meter lang und nicht einfach zu handhaben, es sei denn, man kennt die Tricks. Bei dieser stattlichen Größe ist das Stangenkreuz in unerreichbarer Höhe und in der Prärie gab es weder Kräne, noch ausziehbare Aluleitern. Diese sind auch überhaupt nicht erforderlich. Wenn die Teilnehmer des Workshops erst einmal den Bogen raus haben, dann können sie mit etwas Übung ab diesem Zeitpunkt Tipis zu zweit auch ohne Anleitung aufbauen. Dies ist das Ziel des Workshops.

 

   

Tipi-Camp

 

Rauchklappen

 

Das Zelt der Prärieindianer besteht nicht einfach nur aus einer Plane. Damit es auch an kalten Tagen im Zelt kuschelig warm ist, wird das Tipi auch noch mit einer Innenwand ausgestattet und damit Regenwasser, das evtl. von den Stangen tropft, nicht auf die Betten fällt, empfiehlt es sich, ein Zwischendach einzuspannen. Das Lagerfeuer im Tipi sorgt nicht nur für die notwendige Wärme, sondern schafft auch eine gemütliche Atmosphäre. Die Rauchklappen sind wichtig für einen guten Rauchabzug, Sie werden so eingestellt, dass der Wind nicht von oben in das Tipi hineinblasen kann. Auch die richtige Auswahl des Feuerholzes ist wichtig.

Während des Seminars werden all diese Dinge anschaulich erklärt. Ist das Tipi fertig aufgebaut, dann geht es darum, es gemütlich einzurichten. Aus Astgabeln lassen sich z.B. praktische Kleiderhaken herstellen. Bevor das Feuer im Tipi entzündet wird, gibt es eine kleine Feuerholzkunde. Den Tag lassen wir dann in gemütlicher Runde am Lagerfeuer ausklingen.

 

 

 

 

KuuNa - Kultur und Natur - "Indianer" / Native Americans - Naturerfahrung - Umweltprojekte    E-Mail: info@kuuna.de